Zwei neue Cannabinoide entdeckt

In einem Artikel, der in der letzten Ausgabe des Nature Magazins veröffentlicht wurde, gab eine Gruppe italienischer Wissenschaftler bekannt, dass es ihnen gelungen sei, zwei unbekannte Cannabinoide zu isolieren: THCP und CBDP.

Tetrahydrocannabiphorol (THCP) hat eine starke chemische Ähnlichkeit mit Δ9-THC , ist aber angeblich 30 Mal stärker als sein berühmtes psychoaktives Gegenstück, behaupten die Forscher. Die Eigenschaften von Cannabidiphorol (CBDP) sind noch unbekannt.

Anfang letzten Jahres gab dasselbe italienische Forschungsteam die Entdeckung von  zwei weiteren bisher unbekannten Cannabinoiden bekannt: CBDB und THCB.

***

Cannabinoide sind chemische Verbindungen der Cannabispflanze, die Wirkung auf menschliche Cannabinoidrezeptoren ausüben. Diese sind Teil des Endocannabinoidsystems. Die bemerkenswertesten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) – die primäre psychoaktive Verbindung im Cannabis – und (CBD) – ein wichtiger nichtpsychotroper Bestandteil der Pflanze, der ein breites Spektrum an potenziellen medizinischen Vorteilen aufweist. Es gibt über hundert verschiedene Cannabinoide, die aus Cannabis isoliert werden.

Die erste Entdeckung eines einzelnen Cannabinoids wurde in den 1940er gemacht, als CBN (1940) und CBD (1942) von Robert S. Cahn bzw. Roger Adams identifiziert wurden. Es gab auch Weiterentwicklung der Adams-Forschung. So wurde im Jahre 1965 THC vom israelischen Professor Raphael Mechoulam identifiziert und studiert.

Quelle: Nature

0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.