CBD für Haustiere – Was ist es und was bewirkt es für mein Haustier?

Hemp For Humanity > Gesundheit > CBD für Haustiere – Was ist es und was bewirkt es für mein Haustier?

CBD für Haustiere – Was ist es und was bewirkt es für mein Haustier?

https://hempforhumanity.eu/de/cbd-fur-haustiere/

Vielleicht kennen Sie die natürlichen Vorteile des CBD für das Wohlbefinden von Menschen jeden Alters, aber wussten Sie, dass Haustiere genauso von dem CBD profitieren können wie Menschen?

Es ist wahr! CBD-Produkte können großartig für die ganze Familie sein, einschließlich der pelzigen Familienmitglieder, die Sie lieben und für die Sie sorgen.

Alle Säugetiere, auch Sie, Ihr Hund oder Ihre Katze, haben ein Endocannabinoid-System, mit dem Cannabinoide wie das CBD interagieren. Das bedeutet, dass Ihr Haustier wahrscheinlich die ausgleichenden Vorteile eines genährten Endocannabinoid-Systems mit Hilfe von aus Hanf gewonnenen CBD auf viele der gleichen Arten wie Sie erfahren kann.

Wenn Sie ein engagierter Tierhalter sind, möchten Sie alles tun, um Ihren Hund oder Ihre Katze glücklich, gesund und sicher zu halten. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Haustierbesitzer dafür, das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Haustiere auf natürliche Weise mit Produkten aus Hanf wie CBD zu fördern.

Warum braucht mein Haustier das CBD?

Warum braucht mein Haustier das CBD

Regelmäßige Verabreichung von CBD kann auf natürliche Weise die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden von Katzen und Hunden fördern, genau wie beim Menschen.

Das liegt daran, dass alle Säugetiere über ein Endocannabinoid-System verfügen, ein wichtiges regulatorisches Netzwerk, mit dem das CBD interagiert und das für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts im Körper verantwortlich ist. Wenn das Endocannabinoid-System Ihres Haustiers gut funktioniert, sorgt es dafür, dass eine lange Liste von Körperfunktionen – darunter Appetit, Schlaf, Stimmung, Stoffwechsel, Immunreaktion und mehr – in der Lage ist, sich erfolgreich an schwankende Umweltbedingungen anzupassen und weiterhin optimal zu funktionieren.

CBD, oder Cannabidiol, ist eines von mehr als 100 Cannabinoiden, die Wissenschaftler bisher in Cannabis, einschließlich Hanf, identifiziert haben. Die aus Hanf gewonnenen Cannabinoide, einschließlich CBD, haben eine ähnliche Molekularstruktur wie die Cannabinoide, die der Körper eines Säugetiers selbst erzeugt.

Während der natürliche Nutzen des CBD für Haustiere weniger dokumentiert ist als der Nutzen für den Menschen, können alle Säugetiere die natürlichen Wellness-Eigenschaften der Verbindung erfahren. Wenn Ihr Haustier CBD einnimmt, gelangt der natürliche Pflanzenstoff schließlich in den Blutkreislauf, wo er indirekt mit den Cannabinoid-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems interagieren kann, die sich auf den Zellen des gesamten Körpers befinden.

Cannabinoid-Rezeptoren spielen eine Schlüsselrolle bei den Bemühungen des Endocannabinoid-Systems, den Körper und seine Funktionen im Gleichgewicht zu halten. Es gibt zwei Haupttypen von Cannabinoid-Rezeptoren:

  • Cannabinoid-1-Rezeptoren (CB1) befinden sich hauptsächlich im Gehirn und im Zentralnervensystem, aber auch auf Zellen in der Lunge, im Gefäß-System, in den Muskeln, im Magen-Darm-Trakt und in den Fortpflanzungsorganen.
  • Cannabinoid-2-Rezeptoren (CB2) befinden sich meist in peripheren Organen, insbesondere in Immunzellen. Sie kommen auch in Zellen der Haut, Knochen und Gliazellen vor.

Jetzt, da Sie eine Vorstellung davon haben, wie groß die Rolle des Endocannabinoid-Systems im Körper ist, können Sie sich vorstellen, wie vorteilhaft tägliche Portionen von Cannabinoiden wie CBD sein können. Die Interaktion zwischen dem CBD und diesen Cannabinoid-Rezeptoren stimuliert das Endocannabinoid-System und unterstützt seine Bemühungen, die Homöostase zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Bei Hunden und Katzen unterstützt ein besser funktionierendes Endocannabinoid-System eine bessere kardiovaskuläre Funktion, fördert die neurologische Gesundheit und das emotionale Verhalten und begünstigt gesunde Gelenke, Haut und Fell.

Und diese Vorteile des CBD sind für jede Katze und jeden Hund von Vorteil, ob sie nun vor schwierigen Problemen stehen oder sich auf dem Höhepunkt ihrer Gesundheit befinden. Alle Haustiere, die Säugetiere sind, können von den natürlichen ausgleichenden Eigenschaften der CBD und einem besser funktionierenden Endocannabinoid-System profitieren, auch wenn sie gesund sind und sich jeden Tag gut fühlen.

Viele Tierbesitzer haben festgestellt, dass das CBD eine natürliche Alternative ist, der sie vertrauen können, um das Wohlbefinden ihrer Hunde und Katzen sowie ihrer Pferde und anderer Nutztiere zu fördern. Da CBD ungiftig, nicht toxisch und für Haustiere gut verträglich ist, sind Vollspektrum-Produkte aus CBD und CBD-Isolaten eine sichere, wirksame Methode, um die Gesundheit Ihrer vierbeinigen Begleiter zu unterstützen.

CBD-Produkte für Haustiere

CBD-Produkte für Haustiere

Mit dem schnell wachsenden Verständnis der Vorteile des CBD für Haustiere haben zukunftsorientierte Hanfunternehmen begonnen, eine Reihe von CBD-Haustierprodukten anzubieten. Diese Hanfextrakt-Produkte sind mit isoliertem CBD- oder CBD-Öl versetzt und speziell darauf ausgerichtet, die allgemeine Gesundheit und das psychische Wohlbefinden von Hunden, Katzen, Pferden und anderen Tieren zu fördern.

CBD-Produkte für Haustiere können in verschiedenen Formen angeboten werden, darunter einige davon:

  • CBD-Öle für Haustiere und CBD-Tinktur
  • CBD-Tabletten für Haustiere
  • Weiche Kausnacks und Hundeleckereien mit CBD für Haustiere 
  • Topische Balsame mit CBD für Haustiere

Bei der Entscheidung, welches CBD-Haustierprodukt für Ihr Haustier am besten geeignet ist, gibt es einige Überlegungen, die Sie beachten sollten. Erstens sollten Sie das CBD-Produkt nur von einer zuverlässigen und vertrauenswürdigen Quelle beziehen. Verantwortungsbewusste Hanfprodukthersteller werden die Sicherheit und Zuverlässigkeit der CBD für Haustiere durch strenge Herstellungs- und strenge Testverfahren Dritter gewährleisten. Unabhängig davon, für welche Art von CBD-Produkt Sie sich für Ihr Haustier entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass es von Dritten als frei von Verunreinigungen – wie Schimmel, Mikroben, Chemikalien und Schwermetallen – und auf seine CBD-Konzentration geprüft wurde.

Wir raten Ihnen auch, einen CBD-Haustierproduktlieferanten zu wählen, der alle Inhaltsstoffe seiner Produkte klar auflistet, und vermeiden Sie jede Art von unverantwortlichen medizinischen Behauptungen. Unglücklicherweise haben angesichts der großen Nachfrage nach CBD-Öl neue Unternehmen versucht, einen Vorteil daraus zu ziehen, indem sie ihre eigenen Produkte auf den Markt brachten. Dieser Zustrom von CBD-Öl für das Bewusstsein von Haustieren ist zwar positiv, hat aber auch zu einigen minderwertigen Produkten und unverantwortlichen Marketinganstrengungen geführt.

Es ist auch eine gute Idee, dafür zu sorgen, dass die Produkte, die Sie für Ihr Haustier kaufen, mit CBD-Hanf hergestellt werden, der aus biologischem Hanf und nicht aus Marihuana stammt. Hanf enthält natürlich nicht mehr als winzige Mengen THC, die psychoaktive Verbindung der Cannabispflanze, die auch für Hunde und Katzen giftig sein kann. Marihuana hingegen hat von Natur aus einen höheren THC-Gehalt, der unerwünschte Wirkungen hat und sogar für Hunde giftig sein kann. Um alle messbaren THC-Mengen zu vermeiden, ist es am besten, Produkte zu wählen, die entweder aus CBD-Isolat oder Breitspektrum-Hanföl hergestellt sind, bei denen alle nachweisbaren THC-Mengen entfernt wurden.

CBD-Öl für Haustiere

CBD-Öl für Haustiere

Die hochwertigen Produkte, die für Haustiere bestimmt sind, können mit dem gleichen CBD-Öl hergestellt werden wie Produkte, die für Menschen hergestellt werden, aber in vielen Fällen gibt es kleine Unterschiede zwischen den beiden, die für Ihr Haustier einen großen Unterschied machen können.

CBD-Ölprodukte, die speziell für Haustiere entwickelt wurden, wie zum Beispiel eine Tinktur für Haustiere, bieten verschiedene Vorteile. Zum Beispiel werden die Größen von CBD-Öl-Portionen in hundespezifische und katzenspezifischen Produkten an die Größe und das Gewicht eines Haustiers angepasst. Da Ihre Haustiere viel kleiner sind als Sie, brauchen sie keine so hohe CBD-Konzentration, um ihr Endocannabinoid-System angemessen zu stimulieren!

Außerdem sind Hunde- und Katzenprodukte mit Cannabidiol eher für Serviermethoden konzipiert, die für Haustiere besser geeignet sind. Die beliebteste Art von CBD für Haustiere kommt in Form einer vielseitig einsetzbaren gießbaren Flüssigkeit, die Ihrem Hund oder Ihrer Katze direkt verabreicht, ihren Lieblingsleckereien beigegeben und sogar in ihr Futter gemischt werden kann. Wenn Sie einen Hund oder eine Katze mit einem spezielleren Gaumen haben, gibt es auch CBD-Leckerlis für Haustiere oder weiche Kausnacks, die oft mit Aromen wie natürlichem Speck angereichert sind und von Haustieren gerne gegessen werden.

Es ist einfach, das CBD in die tägliche Routine Ihres Haustiers mit der breiten Palette der verfügbaren Produkte zu integrieren. Hochwertige CBD-Ölprodukte für Haustiere unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit, dem Verabreichungsweg und dem Preis, um Lösungen anzubieten, die Ihren Bedürfnissen und denen Ihres Haustiers entsprechen.

Wenn es an der Zeit ist, das richtige Produkt für Ihr Haustier auszuwählen, berücksichtigen Sie seine Größe, die gesundheitliche Situation und ob es einen wählerischen Gaumen hat. Dies wird Ihnen helfen, ein Produkt auszuwählen, das für Sie und Ihr Haustier geeignet ist.

Wie viel CBD-Öl sollte ich meinem Haustier geben?

Wie viel CBD-Öl sollte ich meinem Haustier geben

Wenn Sie neu sind, Ihrem Haustier CBD zu verabreichen, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie viel CBD die empfohlene tägliche Portionsgröße ist. Kurz gesagt, es gibt keine perfekte Antwort. Die richtige Menge an CBD für Ihr Haustier kann sich von dem unterscheiden, was für ein anderes Haustier am besten ist. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd am besten mit einer höheren oder niedrigeren CBD-Dosis als der empfohlenen Menge reagiert.

Letztendlich liegt es an Ihnen und Ihrem Tierarzt, wie viel CBD Sie für Ihr Haustier für das Beste halten. Trotzdem sollten Sie die Größe Ihres Haustiers berücksichtigen, wenn Sie sich für die richtige Menge an CBD-Öl entscheiden.

Verwenden Sie die folgende Servieranleitung, wenn Sie die tägliche Portion flüssiges CBD-Öl für Ihr Haustier ausmessen:

  • 0-5 kg – bis zu 0,25 ml
  • 5-10 kg – bis zu 0,5 ml 
  • 10-15 kg – bis zu 1 ml 
  • 15-20 kg – bis zu 1,5 ml 
  • 20+ kg – bis zu 2 ml

Im Allgemeinen wird gießbares CBD-Öl für Haustiere mit einer Tropfer-Pipette geliefert, mit der es leicht ist, jedes Mal die richtige Portionsgröße zu dosieren. Pipetten haben ein Fassungsvermögen von insgesamt 1 ml, so dass Sie leicht die richtige Menge aufziehen und abgeben können.

Wenn Sie Zweifel haben, wie viel CBD-Öl Sie Ihrem Haustier beim ersten Start geben sollten, empfehlen wir Ihnen, dem Motto „niedrig und langsam“ zu folgen. Das bedeutet, dass Sie mit einer geringeren als der empfohlenen Portionsmenge beginnen und dann beobachten, wie Ihr Haustier auf diese Portionsmenge reagiert. Nachdem Sie seine Reaktion beobachtet haben, können Sie die Portion alle paar Tage langsam erhöhen, bis Sie die optimale Menge gefunden haben.

Denken Sie daran, dass es einige Minuten bis mehrere Stunden nach der Verabreichung dauern kann, bis die Auswirkungen des CBD von Ihrem Haustier bemerkt werden.

CBD bei Haustieren hat sich als sicher und gut verträglich erwiesen, selbst in hohen Mengen. Wir raten zwar davon ab, Ihrem Haustier extrem hohe Mengen an CBD zu verabreichen, aber es besteht wahrscheinlich kein Grund zur Besorgnis, wenn Sie Ihrem Haustier mehr CBD als nötig verabreichen.

Auch wenn es nicht unbedingt notwendig ist, die Systeme Ihres Haustiers täglich mit der CBD zu unterstützen, kann dies die natürlichen Vorteile des CBD verstärken. Das CBD kann sich, wie alle Cannabinoide, im Körper Ihres Haustiers ansammeln und eine Zunahme der Cannabinoid-Rezeptoren verursachen. Dadurch wird das Endocannabinoid-System aktiver und empfindlicher gegenüber der Stimulation durch Cannabinoide, wodurch es den Körper noch effizienter im Gleichgewicht hält.

Ist das CBD sicher für Haustiere?

Ist das CBD sicher für Haustiere

Das CBD ist für viele Haustierbesitzer zum Cannabinoid der Wahl geworden, weil es sicher und gut verträglich für Haustiere, einschließlich Hunde, Katzen und Pferde, ist. Als verantwortungsbewusster Haustierbesitzer haben Sie Recht, die Sicherheit von allem, was Sie Ihrer Katze oder Ihrem Hund geben, in Betracht zu ziehen. Aber es ist wahr – das CBD ist in der Tat sicher für Haustiere, so wie sie auch für Menschen sicher ist.

Unter der Voraussetzung, dass sie verantwortungsbewusst hergestellt und streng auf Sicherheit und Konsistenz getestet werden, können Sie sich sicher fühlen, dass CBD-Haustierprodukte sicher und gesund für Ihr Haustier sind.

Wird das CBD Ihr Haustier high machen? Das ist eine Frage, auf die Sie sicher neugierig sind. Da Qualitätsprodukte aus Industriehanf hergestellt werden und keine nachweisbaren Mengen an THC enthalten, gibt es keine berauschenden Wirkungen, was sie zu einer sicheren Wahl für die Verwendung bei Haustieren macht. Sie müssen sich keine Sorgen über unerwünschte Nebenwirkungen von CBD-Haustierprodukten machen, wenn sie in den empfohlenen Portionsgrößen verabreicht werden. Ihr Hund oder Ihre Katze kann ohne euphorische oder unerwünschte Nebenwirkungen von Cannabinoiden profitieren.

Während CBD für Haustiere sicher ist, kann THC für Hunde und Katzen giftig sein. Um die Gesundheit und Sicherheit Ihres Haustiers am besten zu schützen, wählen Sie ein Produkt aus CBD-Isolat aus Hanf oder Breitbandhanföl. Beide wurden einem proprietären Filtrationsprozess unterzogen, um alle nachweisbaren Mengen an THC zu entfernen.

Das Veterinary Medicines Directorate in Großbritannien hat eine Erklärung herausgegeben, in der es heißt, dass CBD-haltige Produkte für Haustiere reguliert werden sollten und eine Marktzulassung erfordern, um in Großbritannien verkauft oder geliefert zu werden. Sie können jedoch von Ihrem Tierarzt ein Rezept für die Anwendung von CBD bei Ihrem Haustier erhalten. Während alle anderen offiziellen Veterinärverbände im übrigen Europa noch keine offizielle Stellungnahme zu CBD-Öl abgegeben haben, berät eine wachsende Zahl von Tierärzten jetzt Haustierbesitzer bei der Schaffung einer sicheren, effektiven täglichen CBD-Routine für Haustiere. Auch die American Veterinary Medical Association hat eine Position verabschiedet, in der sie den potenziellen Nutzen des CBD für Haustiere anerkennt: „Es gibt immer mehr tierärztliche Beweise… Dieses Kraut könnte die Lebensqualität vieler Patienten verbessern. Zahlreiche Tierärzte haben aus erster Hand die Vorteile des CBD für Hunde und Katzen gesehen und empfehlen nun, Haustieren eine Portion CBD zu verabreichen“.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihrem Haustier CBD verabreichen sollen, empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihrem Tierarzt zu beraten. Sie sollten auch mit Ihrem Tierarzt sprechen, bevor Sie Ihrem Haustier CBD verabreichen, wenn es irgendeine Art von Medikamenten einnimmt. Es gibt einige Hinweise darauf, dass das CBD die Konzentration einiger Medikamente erhöhen kann, wenn sie zusammen eingenommen werden.

Wie gebe ich meinem Haustier CBD?

Wie gebe ich meinem Haustier CBD

CBD-Ölprodukte haben sich für Tausende von Haustierbesitzern als vertrauenswürdige und rein natürliche Option erwiesen, da sie erfolgreich CBD-Ölprodukte eingesetzt haben, um die allgemeine Gesundheit von Hunden, Katzen und anderen Haustieren zu verbessern.

CBD-Produkte für Haustiere sind für den täglichen Gebrauch konzipiert, um das Wohlbefinden Ihres Haustiers zu unterstützen. Es gibt verschiedene Verabreichungsmethoden, die Sie wählen können, um CBD zum täglichen Wohlbefinden Ihrer Katze oder Ihres Hundes hinzuzufügen.

Hier sind einige der beliebtesten Arten, Ihrem Haustier CBD zu geben:

  • Vom Löffel: Wenn Ihr Haustier den Geschmack eines gießbaren CBD-Öls für Haustiere genießt, können Sie es ihm am einfachsten geben, indem Sie die gewünschte Portion auf einen Löffel dosieren und Ihre Katze oder Ihr Hund die CBD-Flüssigkeit auflecken lassen.
  • Mit einem Leckerbissen: CBD in Form eines Leckerchens oder eines weichen Kauens können Sie Ihrem Haustier auf die gleiche Weise geben, wie Sie es mit jeder Art von Leckerchen behandeln würden. Wenn Ihr Haustier nicht bereit ist, das CBD-Öl vom Löffel abzulecken, können Sie ihm auch sein tägliches CBD-Öl auf sein Lieblings-Leckerli tropfen lassen, damit das Haustier es genießen kann. Breite, trockene Leckerlis funktionieren am besten, wenn sie mit CBD-Öl gepaart werden. Sie können auch feststellen, dass mehrere Leckerlis hilfreich sein können, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier seine volle tägliche Portion bekommt. Vor allem Hunde werden durch Leckerlis motiviert, was sie zu einer äußerst wirksamen Methode macht, das nützliche Cannabinoid täglich zu verabreichen.
  • Mischen Sie es in ihr Futter: Versuchen Sie, dem Nass- oder Trockenmehl Ihres Haustiers das CBD, sei es in Form eines Öls oder eines essbaren weichen Kausnacks, beizumischen. Diese Methode kann dazu beitragen, jeden Geschmack zu überdecken, den Ihr Haustier vielleicht lieber vermeiden möchte. Wenn Sie ein flüssiges Öl verwenden, mischen Sie es gründlich in das Futter Ihres Haustiers, um eine gleichmäßige Sättigung des gesamten Futters zu gewährleisten.
  • Auf die Pfote getropft: Eine clevere Methode, Ihren Hund dazu zu bringen, seine tägliche Portion CBD-Öl zu nehmen, besteht darin, den natürlichen Extrakt direkt auf die Pfote zu tropfen. Ihr Hund leckt es dann instinktiv ab. Wenn Sie eine große Portion geben, müssen Sie Teile der Portion möglicherweise mehrmals auf die Pfote geben. Auf diese Weise verhindern Sie, dass das Öl von der Pfote Ihres Hundes auf den Boden tropft.
  • Topisch auf die Haut auftragen: CBD-Öl kann auch zur Behandlung hautspezifischer Probleme verwendet werden. Topische CBD-Haustierprodukte sind am besten geeignet, um die natürlichen, beruhigenden Vorteile des CBD zu nutzen und Hautrötungen, Schürfwunden, Juckreiz, heiße Stellen, Insektenstiche und andere Hautreizungen zu lindern, die bei Ihrem Haustier auftreten können.

Wenn Sie feststellen, dass es schwierig ist, Ihrem Haustier die volle tägliche Portion CBD-Öl auf einmal zu verabreichen, sollten Sie wissen, dass es völlig in Ordnung ist, die tägliche Menge in kleinere Portionen aufzuteilen, die über den Tag verteilt verabreicht werden.

Wo kann ich CBD-Produkte für Haustiere kaufen?

Wo kann ich CBD-Produkte für Haustiere kaufen

Das CBD ist großartig für die ganze Familie, auch für Ihr Haustier! Aber da auf dem Markt eine breite Palette von CBD-Haustierprodukten erhältlich ist, werden Sie zweifellos große Qualitätsunterschiede finden. Wenn Sie CBD-Öl für Hunde oder CBD-Öl für Katzen kaufen möchten, ist es wichtig, nur zugelassene CBD-Haustierprodukte von einem Anbieter zu wählen, bei dem Sie darauf vertrauen, dass die Sicherheit und Gesundheit Ihres Haustiers an erster Stelle steht.

Unabhängig davon, ob Sie die Produkte persönlich in einem Geschäft oder online kaufen, informieren Sie sich auf den Etiketten und anderen Informationsmaterialien darüber, wie und wo der zur Herstellung des Produkts verwendete Hanf angebaut wird, wie das CBD-Öl verarbeitet und getestet wird und ob der CBD-Hersteller über eine zuverlässige Erfolgsbilanz verfügt.

Ist es legal, meinem Haustier CBD zu geben?

Ist es legal, meinem Haustier CBD zu geben

Jetzt, wo Sie von den aufregenden Vorteilen des CBD für Haustiere erfahren haben, stellen Sie sich wahrscheinlich immer noch die Frage: „Ist es legal, meinem Haustier das CBD zu geben?“

Kurz gesagt, ja! CBD-Haustierprodukte, die aus Hanfpflanzen hergestellt werden, sind in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union legal. Sie sind auch in den Vereinigten Staaten legal, dank der Verabschiedung des Farmgesetzes von 2018, das Produkte aus Hanf und Hanfpflanzen legalisiert hat. Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ort in Ihrem eigenen Land über etwaige spezifische Vorschriften zu informieren. Im Vereinigten Königreich müssten Sie zum Beispiel ein Rezept von Ihrem Tierarzt einholen, damit Sie das CBD bei Ihrem Haustier anwenden dürfen.

In allen europäischen Ländern ist der Anbau, die Herstellung und der Vertrieb von Hanf nach wie vor legal. Im Rahmen des freien Warenverkehrs der Europäischen Union können alle Produkte, die in einem der Mitgliedsstaaten rechtmäßig auf den Markt gebracht werden, in allen Mitgliedsstaaten legal verkauft, gekauft und verwendet werden. Das bedeutet, dass es legal ist, aus Hanf hergestellte CBD-Produkte zu kaufen und zu verwenden, sofern ihr THC-Gehalt unter 0,02% liegt, unabhängig davon, ob Sie sie kaufen, um sie für sich selbst oder für Ihr Haustier zu verwenden.

Als Tierbesitzer liegt es an uns, unsere Hunde und Katzen glücklich, gesund und sicher zu halten. Wenn Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze täglich Hanföl mit CBD-Öl verabreichen, kann dies ein wertvoller Weg sein, die Systeme Ihres Haustiers zu unterstützen, genau wie Ihre eigenen.

Möchten Sie mehr über CBD und Hanf erfahren? Besuchen Sie den Hemp for Humanity-Blog, der eine Fülle nützlicher Ressourcen und pädagogischer Artikel zu Ihrer Unterstützung enthält.

Posted By

Hemp For Humanity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.